Katalog
Previous RecordNext Record
Vollanzeige des Titels Satz 8 von 34   English Hilfe Fragen Sie uns!  
   
Sprachencode   eng 
1. Person   LinkGlass, Philip [Komponist]  [Librettist]
2. Person   LinkRiesman, Michael [Dirigent]
3. Person   LinkChilds, Lucinda [Choreograph]
Titel   LinkEinstein on the beach 
Zusatz   an opera in four acts 
Verfasserang.   music/ lyrics Philip Glass ; direction Robert Wilson 
Impressum   [London] : Opus Arte, [2016]
Jahr   2016 
Aufnahmeland   LinkFrankreich 
Aufnahmejahr   2012-2013 
Umfang   2 Blu-Ray-Disks (264 min) 
Fussnote   Ausführende: The Lucinda Childs Dance Company (choreography: Lucinda Childs), The Philipp Glass Ensemble (conductor: Michael Riesmann), Antoine Silverman (Einstein, solo violinist), Helga Davis (featured performer), Kate Moran (featured performer), Jasper Newell (boy), Charles Williams (Mr. Johnson)
  "First performance Avignon Festival, France, 25 July 1976. Premiere of this production Montpellier, France, 16 March 2012. Video recording Théâtre du Châlet - Paris, France, 6-7 January 2014"
Genre   LinkOper 
Inhalt   "Einstein on the Beach" ist wie ein langer geheimnisvoller Traum, bei dem man nicht weiß, was er bedeutet, und der einen doch nicht mehr loslässt. Eine Oper ohne Handlung, aber voller assoziativer Bilder und hypnotischer Musik, lose verknüpft mit dem Mythos Einstein. Viereinhalb Stunden, in denen man tief ins Unterbewusste taucht und die Zeit völlig vergisst. Mit "Einstein on the Beach" haben der Regisseur Robert Wilson, die Choreographin Lucinda Childs und der Komponist Philip Glass 1976 Theatergeschichte geschrieben. Ein Gipfel, der nie wieder erreicht wurde, von Wilson nicht und schon gar nicht von Glass. (Homepage BR-Klassik) 
Signatur   BLU V 0745
Bestand   Ansicht von Exemplaren und Verfügbarkeit

Previous Record   Next Record